ATSV Güstrow
Menü
  Suche   
hockey24.de
Volks- und Raiffeisenbank eG
Güstrower Schlossquell GmbH & Co.KG
MHT-BAU
Stadtwerke Güstrow
Novelan

FSJ`ler
LSB MV

 
 

Sie sind der 2502847 Besucher dieser Webseite.

(Online seit: 07.01.2008)



Home / Presse  
 
   
   
 
männl. Jugend A
Männliche Jugend A beim Lübecker Marzipantortenturnier 08.11.18

Am vergangenen Wochenende bereiste die männliche Jugend A des ATSV Güstrow das Lübecker Marzipantortenturnier. Voller Motivation ging es dann ins erste Spiel gegen den Favoriten SV Bergsted. Nach einer bemerkenswerten Leistung des ATSV belohnte Finn Sadewasser sich und seine Mannschaft dann mit der 1:0 Führung durch eine Ecke. Ausruhen konnte man sich jedoch nicht auf dieser Führung da der SV mit spielerischer Überlegenheit das Spiel dominierte. Der ATSV ließ sich jedoch nicht klein kriegen und lauerte immer wieder auf Konter. Trotz der Unterlegenheit setzte der ATSV die im Training gelernten Taktiken sehr gut um und kam am Ende sogar zu einigen Torchancen, konnte den Sack aber nicht zu machen. Bergsted hatte in dieser Phase des Spiels eine Chancengleichheit mit Güstrow, doch beide Mannschaften trafen das Tor nicht mehr und so gewann der ATSV das erste Spiel knapp mit 1:0.

In den nächsten Spielen wurde beim ATSV einfach der letzte Ball vermisst, trotz zum Teil großartiger Leistung fehlten meistens nur wenige Zentimeter zum Tor und die Mannschaft verlor sehr unglücklich, auch wenn der ATSV mit Leidenschaft spielte und über seine Grenzen ging. Man merkte in diesen Spielen, dass es Güstrow zum Teil an Erfahrung, Laufstärke sowie Technik im Vergleich zu den großen Hockeystädten wie Lübeck oder Kiel fehlte.

Im letzten Spiel um den 9. Platz gaben die Güstrower noch mal alles und konnten schließlich mit einem souveränen Sieg, der jedoch höher hätte ausfallen können, gewinnen. Der Güstrower Hockeyverein besiegte Bückeburg mit einem verdienten 1:0. Die Güstrower dominierten dieses Spiel und hatten zum Teil 100 Prozentige Torchancen, der Ball zappelte schon zweimal im Netz, jedoch wurde bei beiden Chancen schon kurz vorher abgepfiffen.

Das Wochenende offenbarte dem ATSV Güstrow einige Schwächen, vor allem an der Technik und Laufstärke wolle man nun vermehrt arbeiten. Zu loben ist der Kampfgeist den die Mannschaft immer wieder aufs Neue zu beweisen wusste.

Die besten Spieler an diesem Wochenende waren Clara Bürger, die stark aufspielte, sowie Finn Sadewasser und Justus Drenckhan, der mit seiner Technik den Gegenspieler oft verblüffte. Danken muss die Mannschaft auch dem Trainer Andreas Sill, der das Spiel des ATSV in eine neue Richtung lenkte und sie immer wieder motivierte.

 

 
<< zurück



 
Nächstes Spiel



25.11.2018


RL Ost

ATSV - SSCJ

10.00Uhr





Infobox
 

»»17.11.2018««

Knaben D in Stralsund

--------------------------

Stralsunder HC - ATSV 1

ATSV 2 - Schweriner SC

ATSV 2 - ATSV 1

 

Herren in Greifswald

--------------------------

HSGU Greifswald - ATSV 2 2:6

 

»»18.11.2018««

Weibl. Jugend A in Plau

--------------------------

Plauer SV - ATSV 2:3

 

 

Herren in Berlin

--------------------------

R. v. Chamisso - ATSV 4:8


 
Termine
 

»»24.11.2018««

Mädchen B in Güstrow

--------------------------

10.00Uhr ATSV I - ATSV II

11.10Uhr ATSV I - HSG Uni Rostock

11.45Uhr Stralsunder HC - ATSV II

 

Damen in Güstrow

--------------------------

10.50Uhr ATSV - HSG Uni Rostock

12.10Uhr ATSV - Plauer SV

 

»»25.11.2018««

Mädchen A in Schwerin

--------------------------

10.00Uhr Schweriner SC - ATSV

12.30Uhr HSG Uni Rostock - ATSV

 

Herren in Güstrow

--------------------------

10.00Uhr ATSV - SSC Jena

12.00Uhr ATSV II - Pritzwalker FHV


 
Unsere Geburtstagskinder
 

Aus Gründen des Datenschutzes dürfen wir an dieser Stelle leider keine Geburtstage mehr veröffentlichen.


 
Ergebnisdienst
Hockeyverband Mecklenburg Vorpommern
Newsletter
 
Für weitere Informationen rund um unseren Verein, können Sie hier unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

 
  ATSV Güstrow | Am Stettiner Teich 6 | 18273 Güstrow | e-mail: marco.drenckhan@web.de